Die letzten Tage in Bangkok

Di. 08.05.2012 – Do. 10.05.2012

Nachdem ich die Verhandlungen mit den Taxi-Fahrern durch die Benutzung des Sky-Trains umgehen konnte und trotzdem sicher und bequem im Hostel angekommen bin, hab ich erstmal die Umgebung etwas erkundet und den Abend mit einem Bier (oder auch zweien) auf der Hostel-eigenen Terrasse ausklingen lassen und mich dabei mit zwei anderen noch für ein paar Stündchen unterhalten. Weiterlesen

Siem Reap / Tempelanlagen von Angkor – Tag 2

Fr. 04.05.2012

Tag zwei begann sehr früh, um genau zu sein mit Aufstehen um 4.30…denn ich wollte den Sonnenaufgang sehen. Um 5 Uhr ging’s dann los – zuerst aber nur bis zum Kassenhäuschen. Da ich gestern noch nicht sicher war, ob ich mit die Tempel einen oder zwei Tage anschauen wollte, hatte ich nur eine Tageskarte gekauft….das war jetzt ganz schön blöd – denn ich musste minutenlang anstehen, um die Eintrittskarte für heute zu erstehen. Sonnenaufgang scheint sehr beliebt zu sein…es war proppenvoll… :-) Weiterlesen

Siem Reap / Tempelanlagen von Angkor – Tag 1

Do. 03.05.2012

Warum kommt man nach Siem Reap – genau, wegen der Tempelanlagen von Angkor. Da diese über einen relativ weiten Bereich verteilt liegen mieten sich ganz sportliche Leute ein Fahrrad, die weniger sportlichen (oder die die viel oder weit weg Liegendes an einem Tag sehen wollen) ein TukTuk… So auch ich. :-) Weiterlesen

Phnom Penh

So. 29.04.2012 – Di. 02.05.2012

Ursprünglich wollte ich nur einen Tag in Phnom Penh bleiben, da ich von sehr vielen Leuten gehört hatte, dass es dort nicht so viel zu sehen gibt. Da bei meiner Reiseplanung aber noch der eine oder andere Tag bis zum Heimflug frei war, hab ich mich entschlossen doch zwei ganze Tage hier zu verbringen und es dafür lieber etwas relaxter anzugehen. Weiterlesen

Hanoi

Do. 19.04.2012 – Fr. 20.04.2012

In Hanoi angekommen hab ich mich mit ein paar anderen Travellern zusammengetan und ein Taxi in die Stadt geteilt. Dabei wurde gleich deutlich, dass hier fast jeder mit dem Motorroller fährt, dabei aber wenigstens einen Helm trägt, ganz im Gegensatz zu Laos, und das die Autofahrer alles Mögliche nutzen, um sich Platz zu verschaffen (Hupe und Lichthupe sind nahezu um Dauereinsatz…). Weiterlesen